• Home
  • Fragen zu Fernstudium & Weiterbildung

Fragen zu Fernstudium & Weiterbildung

Hier finden Sie eine Sammlung der am häufigsten gestellten Fragen zum Fernstudium und zu den AIM-Lehrgängen. Sie erfahren, wann Sie mit Ihrer Weiterbildung starten können, wie orts- und zeitunabhängig Sie Ihr Fernstudium gestalten können und vieles anderes mehr.

Haben Sie weitere Fragen?

Kontakt

Die häufigsten Fragen im Überblick

Ratenzahlung ist möglich. 
Gerne suchen wir mit Ihnen die beste Lösung für Ihre Weiterbildung.
Ja, in den Lehrgangsgebühren sind alle für das jeweilige Studium erforderlichen Studienunterlagen inkludiert.
  • die freiwillige Wiederholung bereits positiv abgelegter Prüfungen. Für diese Leistung verrechnet ASAS Euro 90,00 pro Prüfungswiederholung.
  • die kommissionelle Wiederholungsprüfung nach dreimaliger schriftlicher negativer Prüfungsleistung. Für diese Leistung verrechnet ASAS Euro 180,00 pro Prüfung.
  • Überschreitung der Regelstudiendauer bei MBA-Lehrgängen (Online- und Blended-Learning-Modus; 90 ECTS) . Die Lehrgangsgebühren im MBA-Lehrgang decken 24 Monate Regel-Studium ab; ein weiteres Semester gilt als „Toleranz-Semester" und ist gebührenfrei. Überschreitet der Studierende Regelstudienzeit und Toleranzsemester (in Summe 30 Monate Studienzeit), so verrechnet ASAS ab diesem Zeitpunkt für die Betreuung eine Pauschale von EUR 300,- pro weiterem Semester. Überschreitet der Studierende die doppelte Regelstudiendauer (in Summe 48 Monate), so verrechnet ASAS ab diesem Zeitpunkt für die Betreuung eine Pauschale von EUR 600,- pro weiterem Semester.
  • Überschreitung der Regelstudiendauer bei Akademischen Expertenlehrgängen (60 ECTS).Die Lehrgangsgebühren im Experten-Fernstudium decken 18 Monate Regel-Studium ab; ein weiteres Semester gilt als „Toleranz-Semester" und ist gebührenfrei. Überschreitet der Studierende Regelstudienzeit und Toleranzsemester (in Summe 24 Monate Studienzeit), so verrechnet ASAS ab diesem Zeitpunkt für die Betreuung eine Pauschale von EUR 300,- pro weiterem Semester. Überschreitet der Studierende die doppelte Regelstudiendauer (in Summe 36 Monate), so verrechnet ASAS ab diesem Zeitpunkt für die Betreuung eine Pauschale von EUR 600,- pro weiterem Semester.
  • Duplikate von Abschlussdokumenten
    Der gesetzlich vorgeschriebenen ÖH - Beitrag in der Höhe von derzeit € 19,20/Semester fällt zweimal im Jahr an.
Ja, aufgrund bereits erbrachter äquivalenter Studienleistungen können im Expertenlehrgang bis zu 18 ECTS (= 3 Module) und im MBA bis zu 30 ECTS (= 5 Module) angerechnet werden. Auch für Interessenten ist es möglich, vorab die möglichen Anrechnungen durch die Lehrgangsleitung prüfen zu lassen.
Für die Betreuung der Studierenden steht das Studienservice zur Verfügung. Akademiker aus allen Fachgebieten stehen hier für die laufende Betreuung und Anfragen aller Art zur Verfügung. Wir versuchen hier alle Anfragen innerhalb von 24 Stunden werktags zu beantworten. Die Studierenden haben zudem die Möglichkeit, sich mit anderen Studierenden über die Studienplattform CAMPUS bzw über extra eingerichtete Lerngruppen auszutauschen.
Nach Übermittlung aller erforderlichen Unterlagen erfolgt die Aufnahmebestätigung innerhalb von einer Woche und mit dem Studium kann unverzüglich gestartet werden.
Bei den Kooperationslehrgängen mit dem AIM Austrian Institute of Management handelt es sich um Lehrgänge zur Weiterbildung gemäß § 9 Fachhochschul-Studiengesetz. Die Qualitätssicherung dieser Lehrgänge erfolgt durch das AIM und die Fachhochschule Burgenland. Die ASAS Aus und Weiterbildung GmbH ist durch den TÜV für ihr Qualitätsmanagement ISO 29990 zertifiziert.
Ja, nach Abschluss eines MBA-Lehrgangs wird von der FH Burgenland nach österreichischem Recht der akademische Grad „Master of Business Administration“ abgekürzt „MBA“ verliehen. Dieser akademische Grad ist international führbar und für österr. Staatsbürger in öffentliche Urkunden eintragungsfähig.
Es gibt grundsätzlich zwei Prüfungsvarianten:
1) Seminararbeit: Ähnlich wie eine klassische Seminararbeit an einer Universität in einem Seminar, ist die Prüfung nicht wie eine klassische, zeitlich limitierte Prüfung möglichst rasch und stichwortartig anhand des auswendig gelernten Stoffes zu lösen, sondern unter Zuhilfenahme aller passenden und denkmöglichen Hilfsmittel und eventueller Zusatzrecherche als wissenschaftlich fundierter Aufsatz zu verfassen. Die Prüfungsaufgabe kann jederzeit über den CAMPUS angefordert werden und für die Prüfungsausarbeitung beträgt die Frist 14 Tage.
2) Klausur: Diese Prüfung wird unter Zuhilfenahme des PC absolviert. Bei jeder Klausur stehen den Studierenden 100 Minuten zur Verfügung, um Fragen zu dem gelernten Stoff zu beantworten. Bei dieser Prüfungsform dürfen nur die für die jeweilige Prüfung freigeschalteten Hilfsmittel verwendet werden (zB Gesetzestexte). Die Prüfung kann entweder am eigenen PC jederzeit von zu Hause aus (hier ist dann die Verwendung von SecureExam erforderlich) oder in einem Prüfungszentrum (derzeit Wels oder Eisenstadt) nach Terminvereinbarung
Ja, durch unsere Online-Studienplattform CAMPUS ist gewährleistet, dass Sie jederzeit auf Ihre Studienunterlagen zugreifen können. Da der CAMPUS eine web-basierte Lösung ist, ist eine lokale Installation auf Ihrem PC nicht notwendig; und Sie können sich weltweit mit Ihren Zugangsdaten am CAMPUS einloggen. Im Studium selbst gibt es keinerlei verpflichtende Präsenzveranstaltungen und Sie können das Studium zu 100% von zu Hause aus absolvieren.
Ja, bei den Kooperationslehrgängen mit dem AIM Austrian Institute of Management GmbH (Tochtergesellschaft der FH Burgenland) gibt es keine fixen Semestereinteilungen – ein Studienstart ist somit jederzeit möglich.
Das gesamte Fernlehrangebot der ASAS kann jederzeit begonnen und zeit- und ortsunabhängig absolviert werden.